Termine

Im Brauhaus wackeln in regelmäßigen Abständen die Wände. Ob Konzert, Lesung oder einfach nur Happening; hier erfahrt Ihr, welche Termine demnächst anstehen!

Fr., 11. August · 21.00 Uhr · Sommerloch-Gala
Brauhaus Nolte - Gwem
Sehr geehrte Zielgruppe! Haben Sie sich auch schon mal gefragt, was Sie im Sommer anfangen, wenn  A) keine Fußball-WM ist, B) der Urlaub schon vorbei ist, C) gar kein Urlaub war, D) wenn die Glotze auch nichts mehr her gibt, F) wenn man mit sich selbst so gar nichts anfangen kann, E) wenn man das Gefühl hat, das Sommerloch hat einem seine hässliche Fratze schon morgens entgegen gestreckt. Genau vorletztes und alles überhaupt, haben sich die Macher von SUPERHONK ENTERTAINMENT auch nur unfreiwillig gedacht und haben einen bunten Abend im Sommerloch wie am Reißbrett konzipiert. Heraus gekommen ist folgendes: Das NOLTE, Lüneburgs 1A Brauhaus, setzt voll auf’s Sommerloch und bietet den übrig gebliebenen Unterhaltungssüchtigen und Lüneburger Ureinwohnern am 11. August 2017 einen schier konzeptlosen Unterhaltungsabend der Sonderspezialklasse an! Alle billig zu kriegenden Kulturschaffenden Europas wurden kontaktiert, um Teil dieses unglaublichen Events nach dem Motto „Sommerloch – Nö!“ zu werden. Hier einige Highlights und Programmpunkte des Sommerloch-Abends auf dem NOLTE-Saal: Bubi Elektrick (Schlüpfriger Elektro vom Planeten Orkan), Naomi Sample & TGGG (Kunst und Kultur aus LG), gwEm (Atari- und Gameboy-Heavy Metal aus London), Zaabaadak (Tanz- und Stimmungsmusik aus Bleckende), Ein Licht unter vielen (Oldschool-Licht aus Lüneburg) uvm.

Do., 31. August · 21.00 Uhr · Christian Rudolf und das Komitee für Unterhaltungskunst
Am 31. August halten wir einen absoluten Leckerbissen für Euch bereit! Aplaus für Christian Rudolf und das Komitee für Unterhaltungskunst.
Die Songtexte von Rio Reiser sind legendär und aktuell. Denn Unrecht und Gewalt, Machtgebaren und Krieg beherrschen noch immer das Tagesgeschehen. Die geistreichen Songs von Rio und seine unbeugsame Persönlichkeit haben nichts von ihrer Faszination und Gültigkeit verloren. Umso mehr, weil Rios Vermächtnis bis heute lebendig gehalten wird: u.a. von dem Schauspieler und Sänger Christian Rudolf und dem „Komitee für Unterhaltungskunst“. In den fünf Musikern leben Rios Aufrichtigkeit und Überzeugungskraft weiter, seine Geradlinigkeit und Charakterstärke, sein Feingefühl und seine Widerspenstigkeit.
Rio ist die Liebe meines Lebens, schwärmt Frontmann Christian Rudolf, der Mitglied der Grünen und dem Fußballclub FC St. Pauli ist, überzeugter Öko-Strom-Nutzer und Bio-Konsument und neben zwei leiblichen Söhnen auch ein Patenkind im Senegal hat. Seine erzieherischen Qualitäten konnte Rudolf übrigens vier Jahre lang in der Lindenstraße unter Beweis stellen: in der Rolle des Familienvaters Jimi Stadler. Ab April 2017 ist er in der Lüneburger Telenovela Rote Rosen als Hauptdarsteller mit von der Partie!
„Mein ältester Sohn wurde noch in der DDR geboren. Er war 2 Jahre alt, als ich im Oktober 1988 Rio Reiser live erlebt habe – in einem bis heute legendären Konzert in der Werner-Seelenbinder-Halle in Ost-Berlin. Als Rio Der Traum ist aus sang, hielten alle den Atem an. Denn jeder wusste, dass gleich Textzeilen kommen würden, die damals brandaktuell waren. Und als sie dann kamen, brüllte das ganze Publikum voller Inbrunst mit, tausende Leute sangen sich zusammen mit Rio die Seele aus dem Leib: Dieses Land ist es nicht. Dieses Land ist es nicht. / Wir haben nichts zu verlier’n außer uns’rer Angst / Es ist uns’re Zukunft, unser Land!“ – Das Konzert wurde vom Rundfunk der DDR mitgeschnitten, erzählt Rudolf weiter, aber genau dieser Song „Der Traum ist aus“ fehlte bei der späteren Ausstrahlung über die DDR-Jugendwelle DT64.

Fr., 1. September · 21.00 Uhr · Lesung mit Jens Warnecke
Brauhaus-Nolte-Lueneburg-Jens-Warnecke
Jens Warnecke lebt und arbeitet in Lüneburg. Als Mitgründer der Lüneburger DISFU-Lesegruppe hat er bereits zahlreiche Texte verfasst und vornehmlich in seiner alten Heimat, dem „MONDMANN“, dargeboten. Er schreibt, wie ihm der Schnabel und die Gedanken gewachsen sind: Absurd. Eklig. Gemein. Nett. Weniger nett. Roh. Schräg. Unangenehm. Aber stets mit Herzblut und lachenden Augen. Und worum wird es gehen? Gelbe Säcke. Sabine Blume. Fäkalterroristen. Praktikanten. Regenwürmer. Was ist und was war.

Fr., 20. Oktober · 21.00 Uhr · Abel Gebhardt und Jimmy Ungarn
In seinem aktuellen Buch „Schattenboxen“ lässt Lars Gebhardt in 10 Kurzgeschichten die Helden seiner Erzählungen auf Hamburgs Straßen, in Hochhäusern, in Bars und Clubs Menschen treffen und Situationen erleben, die so vielleicht nur an der Waterkant möglich sind. Rau und spröde, unangenehm direkt und großmäulig, dabei aber auch immer mit Herzenswärme und Zuversicht. Es sind die Menschen abseits des Scheinwerferlichts und der großen Erfolge, die hier Erwähnung und Gehör finden und Einblicke in Seiten Hamburgs geben, die ansonsten vielleicht unentdeckt blieben. Als weiteren Stargast an diesem Abend freuen wir uns über Jimmy Ungarn, Frontmann der Band Neopit Pilski. Jimmy bezeichnet seine Musik als „gently dissonant guitar music“ und spielt uns eigene Songs mit bulgarischen Texten. Der Eintritt ist frei.

Sa., 21. Oktober · 21.00 Uhr · Suzie and the Seniors
Brauhaus Nolte - Suzie and the Seniors
2005 gründeten die Mitglieder der bekannten Hamburger Rock`n`Roll Band Franny & The Fireballs eine Beatband: Suzie & The Seniors. Mit einem einmalig authentischen Repertoire der großen 60`s Hits von den Beatles, Searchers, Rolling Stones, Hollies, Tremeloes, Monkees u.v.a. m. verwandeln Suzie & The Seniors garantiert jede Location in einen stampfenden, kochenden Beatkeller.  Ein Feuerwerk der Nr. 1 Hits! Jetzt geht die PARTY richtig los! Suzie & The Seniors bringen den Beat zurück!

Sa., 18. November · 21.00 Uhr · Beatles Beat Band
Brauhaus Nolte - Beatles Beat Band
Bereits kurz nachdem die „Fab Four“ sich im Streit auflösten und mit einem Paukenschlag Millionen von Fans zurück ließen gründete sich die BEATLES BEAT BAND. 1975 begann die Erfolgsstory der Lüneburger Beatles. Ende 1978 bildete sich nach einem gewissen Findungsprozess die Kerngruppe um Ole (Bass/Gesang), Hinrich (Piano, Gitarre/Gesang), Uwe (Gitarre/Gesang) und mir – Knut, alias Funkey (Drums/Gesang). Im In- und Ausland erspielten sie sich einen Namen, der zu einem Markenzeichen wurde und unter welchem sie bis 1994 in stets derselben Besetzung auftraten. Weil Hinrich die Band jedoch aus beruflichen wie familiären Gründen verlassen musste, trat die Band über einen Zeitraum von knapp 10 Jahren mit verschiedenen Mitgliedern auf. Musiker, welche von den Erfahrungen und Ideen aus der Zeit mit der BEATLES BEAT BAND derart inspiriert wurden, so dass diese wieder weitere, eigene Beatles-Coverbands gründeten. So wurden wir Lüneburger Ur-Beatles quasi selbst zu musikalischen „Geburtshelfern“.


Ahnengalerie

Folgende Bands und Künstler durften wir bereits ein, zwei Bier einschenken ::

Abel Gebhardt · Abwärts · Aerodice · The Ages · Andreas Dorau & Band · Albino · Behnam Moghaddam · Blau · Boney Moroney · Bubi Elektrick · Chaotalion · Chris Aron & Band · Danny & the Wonderbras · Darth Frogger · Der Fall Böse · Die Moderne Welt · Eddy & the Backfires · Fabian Oscar Wien und Madeleine Lierck Wien · Fifty Fifty · Franny & the Fireballs · Gutbucket · gwEm · Heiko W. Enzke · Helldriver · Hepcazz · Herr Könnig · Highway 54 · Horst with no Name Orchestra · Hot Birds · Hot’n’Cold · Hound Dogs · Jacques Palminger & the Kings of Dubrock · Javlites · Jive-O-Matics · Jivos · Kapelle Affenjunge · Kotze im Einkaufswagen · Lucius (Truck Stop) und Opa · Joachim Seidel · John Barron · Johnny Falstaff · Kai-Uwe Kolkhorst · Lee Gocher · ¡Más Shake! – Das 60s Projekt von Rod González · Matti & the Milltones · Mikel Onetwo · Mojo 55 · Mr. Cracker · Miss Lauren Marie & the Halebops · Naomi Sample & TGGG · Nymonics · Peppones · Pit Müller’s Hot Stuff · Poly in Frames · Rhythm ’56 · Robodop Sney · Rob Ryan Roadshow · Sleazy Pictures of Teapee · Spo-Dee-O-Dee · Sputnik Booster & the Future Posers · Suzie & the Seniors · The Sinners · Thee Pounders · Tilli’Matini · Ulle Bowski · URSUS · Wild Boogie Combo · Zackiboy · u.v.m.