Nolte2030

NOLTE blickt mittlerweile auf eine Geschichte von 116 Jahren zurück: Gründung 1906, in den Jahre von 1953 bis 1965 u.a. Heimat des Roxy-Kinos, 1993 einer der Vorreiter der deutschen Mikrobrauerei-Szene u.v.m. Der Grundstein für das Thema Regionalität wurde in 2009 gelegt. In diesem Zusammenhang zeichnete der Slow Food e.V. uns erstmalig 2018 aus. So überrascht es wenig, dass unser selbstgebraute Bier natürlich bio-zertifiziert ist. Unterm Strich ist zu erkennen: Im NOLTE herrscht wenig Stillstand.

…und dann kam Corona. Aber selbst in dieser Situation wurde nicht die Stopp-Taste gedrückt; vielmehr wurde auf Fast Forward geschaltet: das „Nolte-Fenster“ für den Bio-Bierverkauf öffnete sich. Parallel dazu wurde der Raum vor den Gärtanks zum Streaming-Studio umfunktioniert, um digitale Bier-Tastings direkt in die Wohnzimmer interessierter Biertrinker*innen zu senden. Schlussendlich bildete die Pandemie den Aufsatzpunkt zur langfristigen Neuausrichtung des Brauhauses; die Vision Nolte2030 war geboren.

Als zentrales Element dieser Vision wollen wir das NOLTE neu denken, dabei unsere Geschichte aber nicht aus den Augen verlieren. Das NOLTE soll als Netzwerkknoten fungieren, weitere Mitstreitende einbeziehen und spannenden Ideen Raum und eine Bühne bieten. So sollen sich das NOLTE und das zugehörige knapp 4.000 Quadratmeter große Areal öffnen und hin zu einer innerstädtischen Oase entwickeln, die gleichzeitig in den Stadtteil Neu-Hagen abstrahlt. Diese Vision fungiert als Leitplanke und dient als Leuchtturm für etwas ganz besonderes, das im NOLTE gärt. Etwas, das größer, umfangreicher und vor allem anders ist, als bspw. eine klassische Grundsanierung.

Bei der Ausgestaltung und Realisierung dieser Vision sind wir nicht auf uns allein gestellt. So kooperieren wir u.a. eng mit der HafenCity Universität Hamburg, der Leuphana Universität Lüneburg und der Universität Lund / Schweden.

Aus dieser Zusammenarbeit heraus erfahren wir und unsere Vision kontinuierlich neue Impulse, aber auch Reflexionen und Kurskorrekturen; sei es im architektonischen Sinne, aber auch andere Bereiche betreffend, wie bspw. die Mitarbeitendenführung.

Auf dieser Seite möchten wir Euch einen kleinen Blick hinter die Kulissen bieten, aber auch Artikel etc. sammeln und den Fortschritt dokumentieren.