Geschichte

1906
Am 11. Januar eröffnen Marie und Karl Nolte den „Gasthof zur Krone“.
Der Zimmermeister und Bauunternehmer bietet neben der Gaststätte auch einen Ausspann zum Pferdewechseln sowie Fremdenzimmer an.

Haus_alt-klein

1908
Bau einer Kegelbahn.

1928
Anbau des Saals.

1951
Mary und Johannes Nolte übernehmen die Gaststätte.

Johannes_Mary-klein

1955
Umbau des Saales, der an das Kino „Roxy“ verpachtet wird. Das Kino schließt Anfang der 60er Jahre.

Roxy-Klein

1978
Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wird der Saal wieder für Feiern genutzt. Die erste Party wird von der Lüneburger Sportvereinigung geschmissen. Als Band spielt die Tanzkapelle des Heeresmusikkorps 3 auf.

1984
Hannelore und Hans-Walter Nolte übernehmen die Gaststätte in dritter Generation.

1986
Umfangreiche Renovierungsarbeiten in der Gaststube. Errichtung des Küchentrakts.

1988 / 1989
Die alte oberiridische Kegelbahn wird abgerissen und eine neue unterirdisch angebaut.

1991
Der Klubraum wird angebaut und der Küchentrakt erweitert. Weiterhin sind wir seit diesem Jahr Zunftlokal der rechtschaffenen fremden und Maurer- und Steinhauergesellen

1993
Eröffnung der Brauerei. Die maßgeschneiderte Anlage haben wir bei einem Hersteller in Belgien gefunden.

Brauerei-klein

1998
Der Saal wird von Grund auf neu aufgebaut.

1999
Eröffnung der Brennerei, die ersten Ferienwohnungen entstehen.

2001
Anschaffung eines Bierwagens.

2005
Die Peppones spielen zusammen mit Helldriver das erste Rockabilly- / Rock’n’Roll-Konzert auf unserem Saal. Der Grundstein für unsere mittlerweile regelmäßigen Rockabilly- / Rock’n’Roll-Konzerte ist gelegt.

2006
Am 11. Januar wird das 100-jähriges Jubiläum mit 300 geladenen Gästen – u.a. Lucius von Truck Stop – gefeiert!

2011
Im März werden wir erstamlig vom Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium für unser Regionale Ausrichtung ausgezeichnet.

2011
Am 01. Oktober tritt Rod Gonzáles, Bassist der Ärzte, mit seinem Nebenprojekt Más Shake bei uns auf – unser bis dahin „größtes“ Konzert.

Rod

2011
Am 22. November wird unser „SenerTec Dachs“ in Betrieb genommen. Der Dachs ist eine Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage, die gleichzeitig Wärme und Strom erzeugt. Das Konzept der Kraft-Wärme-Kopplung steht für wirtschaftliche, ökologische und dezentrale Energieerzeugung. Im Vergleich zur getrennten Erzeugug von Strom und Wäre in Deutschland ist der CO2-Ausstoß eines Dachs um 47 Prozent geringer. Und das bei einem um 31 Prozent niedrigerem Brennstoffeinsatz.

2013
Seit 2013 sind wir im enlischsprachigen Lonely Planet gelistet.

Lonely_Planet

2015
Seit November bieten wir Bierbrau-Seminare an!

2017
Am 11. Januar 2017 feiern wir mit 300 geladenen Gästen unseren 111. Geburtstag. In diesem Rahmen kommen knapp 1.900 € an Spenden für die Lüneburger Kindertafel zusammen.