Das NOLTE · Tradition ohne Schnickschnack

Genuss mit Tradition.

1906 gründete der Zimmerermeister Karl Nolte zusammen mit seiner Frau Marie das heutige NOLTE als Gaststätte mit Pferdeausspann. Über die folgenden Jahrzehnte führte der Weg von der Gaststätte mit Pferdeausspann mit Kegelbahn- und Saalbetrieb über das Roxy-Kino in den 1950er Jahren bis hin zur Übergabe an die 3. Generation im Jahr 1984. Hans-Walter und Hannelore legten den Grundstein dafür, dass hier und heute Biere und Schnäpse mit Kultfaktor Ihren Ursprung finden.

Brauhaus Nolte - Hannelore und Hans-Walter Nolte


Flüssiges Gold.

Lange träumte Hans-Walter seinen Traum vom selbstgebrauten Bier, einem Naturprodukt, das sich vom Einheitsgeschmack der Industriebiere abhebt. 1993 war es soweit! Am 6. November flossen die ersten Tropfen NOLTE-Pils aus dem Zapfhahn unserer Mikrobrauerei, die seitdem den Blickfang in unseres Gastraums bildet. Gebraut nach dem Reinheitsgebot und unfiltriert, verfügt unser Pils über alle Bestandteile und Vitamine, die ihm einen süffigen, vollmundigen Geschmack verleihen.

Brauhaus Nolte - Lüneburg Brauanlage


So eine Schnapsidee.

Währen einer Schwarzwaldreise 1999 ergab sich die Gelegenheit, das NOLTE kurzerhand um eine Schnapsbrennsanlage zu ergänzen. Keine zwei Wochen später wurden bei uns die ersten Obstbrände gebrannt. Passend zu Bier uns Schnaps bieten wir unseren Gästen deftige Brauhausspeisen regionaler Herkunft. Bei den Zutaten legen wir besonderen Wert auf die regionale Herkunft. In diesem Zusammenhang wurden wir bereits mehrfach vom niedersächsischen Landwirtschaftsministerium ausgezeichnet.

Brauhaus Nolte - Angebot

NOLTE – Lüneburgs Nr. 1 in Sachen Bier und Schnaps!